Warenkorb (0)    Merkzettel (0)
« zurück zu Ihrer Auswahl drucken

Nr. 206   Der geheimnisvolle Schatz
Autor(in):Werner Schuster  
Bestellen
 
 
Merken
 
Genre:Lustspiel
Sprache:Hochdeutsch
Bühnenbild:Innen und Außen:
Park und Zimmer
Aktzahl:5 Ansichtsexemplar bestellen
Rollensatz bestellen
Besetzung:4 Dame(n)
4 Herr(en)
0 Jugendliche(r)
0 Kind(er)

Spieldauer:ca. 120 Minuten
Preis Buchmaterial:9 Rollenbücher zu
12,00 € pro Rollenbuch*
Aufführungsbedingungen
108,00 € pro gesamten Rollensatz

Ein Rollensatz besteht aus je einem Rollenbuch pro Darsteller und einem Rollenbuch für die Regie. Der Rollensatz ist nur im Zusammenhang mit einem Aufführungsvertrag zu erwerben.
Aufführungsgebühr:
(Tantieme)
10 % von den Bruttokasseneinnahmen,
jedoch mindestens 60,00 € pro Aufführung.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 7 % MwSt.

Inhalt:
Felix und Guido, zwei ungefährliche Landstreicher und Taschendiebe, bringen in Erfahrung, dass Baron Reichenstein einen "geheimnisvollen Schatz" von unermesslichem Wert hütet. Wie kommt man an diesen Schatz - von der Polizei ungehindert - heran? Zu raue und derbe Methoden will man nicht anwenden - schließlich will man ja in seinem "Beruf" in "Ehren" grau werden. Wie immer, so kommt auch jetzt Guido auf eine "vornehme" Idee. Das zarte Fräulein Casandra, die Tochter des reichen Barons, schwärmt für die Literatur, besonders für liebliche Verse und noch mehr für romantische Dichterköpfe. Was liegt da näher, als dass Felix, der Jüngere und Schönere, als Poet bei Casandra vorstellig wird und Guido später als Diener folgt. Felix wird als Dichter geehrt und Guido als Diener getadelt. Doch Felix erliegt einer unerwarteten "Herzschwäche" - er verliebt sich und vergisst den "Schatz". Guido entdeckt im Wohnzimmer des Barons hinter einem Bild den Geheimtresor. Mit Hammer, Stemmeisen und Taschenlampe geht er ans Werk, jedoch nichtsahnend, dass seine "Kollegin", die Köchin, den gleichen Plan verfolgt - und gerade beim Tatort in der Dunkelheit treffen sie sich mit den gleichen Absichten und Werkzeugen und der Baron kreuzt mit dem Jagdgewehr dazwischen! Es wird nicht mit Pulver geschossen - nein, Freund Amor setzt die Pfeile an - und trifft! Aber auch der "geheimnisvolle Schatz" kommt zum Vorschein: Es ist die erste Geldmünze, die sich der Baron selber verdient hat und die Grundlage zu seinem Reichtum bildete! Guido geht vor Enttäuschung in die Knie, denn für diese alte Münze ...


« zurück zu Ihrer Auswahl
« alle Stücke der Autorin/des Autors

*Voraussetzung für den Kauf eines Zusatzbuchs ist die vorherige Bestellung des entsprechenden Rollensatzes beim Theaterverlag Rieder.